Archiv der Kategorie: Gesellschaft

Brot und Spiele

Ob Sotschi, Katar oder Rio: Sport als moderner Event ist längst dem Ideal der „körperlichen Ertüchtigung“ oder den Spielen der Antike „zur Ehren der Götter“ entwachsen. Es trifft sich nicht mehr die „Jugend der Welt“ zum friedlichen Wettstreit, sondern bezahlte Profis, die, auch mit unlauteren Mitteln, um Prämien, Medaillen und Siege kämpfen. Es wird gedopt, gespritzt, betrogen und gelogen, denn es zählt nur der Erfolg. The Winner takes it all. Ruhm und Ehre für den Sieger, Werbung für den Sponsor und Milliarden-Einnahmen für IOC, FIFA, UEFA und ihre Funktionäre.

 Denn der Sport ist längst Teil einer globalen Vermarktungskette und zum Big Business verkommen. Höher, schneller, weiter – wie, ist egal, denn es gilt, das Publikum und die Fans bei Laune zu halten. Natürlich nur die, die sich die immer luxuriöseren Events auch leisten können. Nur die haben Zutritt zu den klinisch sauberen Wettkampfstätten, der Rest darf am Fernsehschirm mitfiebern. Gleichzeitig wird das Umfeld gesäubert und gereinigt, Störendes wird abgerissen und weggebaggert, Existenzen werden zerstört, denn nichts darf den guten Eindruck verwischen, den der Veranstalter auf die Touristen machen will. Hier ist alles ok. Amüsier Dich!

Brot und Spiele weiterlesen

Energiewende 2014: Strom und Heizung werden teurer

 Nach der Wahl werden die Belastungen für die Haushalte durch die Energiesparziele der Regierung steigen. Neben der EEG-Umlage, die auf 6,5 cent steigen soll, ist auch eine Abgabe für den Heizverbrauch von 1,8 cent pro kw/h geplant. Des weiteren müssen die Importeure von Öl und Gas eine „Importabgabe“ zahlen, die dann ebenfalls auf die Kunden abgewälzt wird. Für einen Durchschnittshaushalt bedeutet dies eine Belastung von

  • 227,50 Euro pro Jahr für Strom (nur EEG-Umlage)
  • 240,00 Euro pro Jahr für Heizung (mit 3 Kindern: 340,00 Euro) Mehrkosten

Energiewende 2014: Strom und Heizung werden teurer weiterlesen

Fernseh-Vollprogramme gehören nicht ins Netz

 Beim Netzausbau findet sich Deutschland international auf den letzten Plätzen, weil die TK-Konzerne lieber abkassieren und hohe Gewinne zur Pflege des Börsenkurses ausschütten wollen. Schließlich wollen sich die Manger auch in diesem Jahr ihre Bezüge wieder auffrischen, indem sie die Unternehmen ausnehmen. Für Investitionen bleibt da wenig übrig. Die dadurch beschränkte Bandbreite wird dann mit Werbung und TV vollgemüllt, zu 98% mit Botschaften und belanglosen Sendungen, die niemand braucht. Nur wer kräftig draufzahlt, darf dann noch unbeschränkt teilnehmen.

Fernseh-Vollprogramme gehören nicht ins Netz weiterlesen

Die Geier kreisen schon über den Sparkonten

Der Staat saniert sich

 Es ist heutzutage für den Staat weit günstiger, neue Schulden zu machen, als je zuvor. Die EZB pumpt den Markt so mit billigem geld voll (momentan 0,5%), dass wirtschaftlich starke Staaten wie Deutschland praktisch noch Geld dafür bekommen, wenn sie sich verschulden. Nebenbei heizt diese vagabundierende Geldmenge natürlich die Inflation an, die offiziell bei 2% liegen soll. Das ist aber nur die halbe Wahrheit: denn wenn man alle Faktoren einrechnet, wie versteckte Preiserhöhungen, Energiewende, Mietwucher sowie die ganzen Abgaben, Gebühren und Steuern von Kommunen, Ländern und dem Bund, kommt man wohl eher auf 8% – und das ist noch sehr vorsichtig geschätzt.

Inflation war schon immer eine gängige Methode für Staaten, ihre über Jahre angehäuften Schulden auf elegante Art und Weise loszuwerden. Altschulden werden mit „entwertetem“ Geld bedient, das jetzt ja viel weniger wert ist, und die Aufnahme von neuen Schulden reduziert die Zinslast dermaßen, dass für den Staat ein lohnendes Geschäft daraus geworden ist, denn wenn man damit alte Anleihen ablöst, sind die neuen praktisch zinslos!

Anmerkung: Die Zinsangaben sind geschönt, da sie nur eingeschränkt, z. B. Neukunden gelten.

Die Geier kreisen schon über den Sparkonten weiterlesen

Krieg ist Frieden

In reichlich 5.000 Jahren Kulturgeschichte hat es die Menschheit nicht geschafft, ihre Interessenkonflikte ohne Gewaltanwendung auszutragen. Weltweit werden von den Mächtigen immer wieder Kriege angezettelt mit fadenscheinigen Gründen und unter der scheinbaren Deckung durch das Völkerrecht. Jedoch ist die wichtigste positivrechtliche Grundlage des Völkerrechts die Charta der Vereinten Nationen und das in ihr niedergelegte allgemeine Gewaltverbot, das als Völkergewohnheitsrecht auch über die Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen (UNO) hinaus verbindlich ist und jedem Staat einen Angriffskrieg verbietet.

Krieg ist Frieden weiterlesen

Merke: kostenlos gibt’s nicht umsonst

 Ob 0-Euro Handy, Rabattkarten, Bundle-Angebote, Google oder Facebook, kostenlos oder superbillig im Angebot und scheinbar alles umsonst – ganz klar: Das nutze ich! Kostet ja nichts. Das hippe Handy muss ich haben, und wenn´s dann auch noch das Notebook, oder den Flatscreen mit Internetanschluss dazugibt, fällt es schwer, nein zu sagen. Schließlich wirken Schnäppchen wie Opium auf das Gehirn, das ist erwiesen.

Merke: kostenlos gibt’s nicht umsonst weiterlesen

Die Neue Feudale Marktwirtschaft am Beispiel von Siemens

Im Juli 2007 wurde der in Österreich geborene Manager Peter Löscher auf einer außer-ordentlichen Sitzung des Aufsichtsrats der Siemens AG zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Als Stipendiat studierte er an der Chinese University of Hongkong und nahm an einem Advanced Management Program der Harvard Business School teil. Nach seiner Tätigkeit bei der Unter-nehmensberatung Kienbaum und Partne war er Manager in mehreren Firmen, allerdings erst in der zweiten Reihe. Seit seinem Amtsantritt ist er hauptsächlich damit beschäftigt, den Komzern „umzubauen“ und Beteiligungen an anderen Unternehmen abzustoßen.

Die Neue Feudale Marktwirtschaft am Beispiel von Siemens weiterlesen

EU: Merkels „Blühende Landschaften“ sind nichts als Wüsten

Es ist mal wieder Wahlkampf in Deutschland und deshalb möchte man dem Wähler Diskussionen um die europäische Schuldenunion gerne ersparen. Die Wahrheit über die Bankenunion gibt es erst nach den Wahlen, aber dann mit voller Breitseite auf die deutschen Sparkonten. Denn das kommt nicht allzu gut, schließlich möchte Frau Merkel nur äußerst ungern die Macht aus der Hand geben. Deshalb spricht sie, wie neulich im Parlament, lieber von Jugendarbeitslosigkeit, Solidarität, Wachstum und Haushalts-sanierung. Das kommt besser, das verstehen „die Menschen da draußen“, deshalb verspricht sie uns blühende Landschaften im Süden Europas, wenn wir nur genug Solidarität üben.

EU: Merkels „Blühende Landschaften“ sind nichts als Wüsten weiterlesen

Frau Merkel, was tun Sie, um unsere Bürgerrechte zu schützen?

Während die ganze Welt gespannt die Geschehnisse um den Whistleblower Edward Snowdon verfolgt, der wohl nach wie vor am Moskauer Flughafen festsitzt, verfolgt von der amerikanischen Geheimdienstmaschinerie, hat sich etwas Entscheidendes ereignet.

Angefangen hat alles damit, dass Snowdon verzweifelt ein Plätzchen auf Erden sucht, das ihm Schutz vor der berüchtigten US-Militärgerichtsbarkeit bietet. Die will ihn dafür hart bestrafen, dass er der Welt die Wahrheit über die weltweiten Abhörpraktiken der NSA (PRISM) und des britischen GCHQ (Tempora) erzählt hat, der sich schamlos am deutschen Überseekabel bedient, das praktischerweise gerade über Südengland verläuft.

Frau Merkel, was tun Sie, um unsere Bürgerrechte zu schützen? weiterlesen