Wahl 2013 (1. Teil): … und was dann?

Ein kurzer Blick in die derzeitige Lage zeigt, dass Deutschland derzeit 2,2 Bio € Schulden hat, daneben 500 Mrd € Haftung aus dem Rettungsschirm und 300 Mrd € für die Giftpapiere deutscher „Bad-“Banken. In welcher Höhe die EZB vertragswidrig Schundanleihen aufgekauft hat, will man, glaube ich, lieber gar nicht wissen. Dazu kommt, dass die EZB und andere Notenbanken unbegrenzt Geld drucken, was die Spekulation weiter anheizt und irgendwann mit Inflation teuer bezahlt werden muss. Sparer haben in diesen Jahr offiziell bereits 14 Mrd. € Kapital verloren, nächstes Jahr werden es 21 Mrd. € sein, nach meiner Schätzung sind es allerdings Verluste in 3stelliger Milliardenhöhe! Die Banken drehen weiter am Rad, kassieren auch noch sehr hohe Zinsen, treiben die Krisenstaaten immer tiefer in die Verschuldung  und verdienen sich dumm und dämlich.

Wahl 2013 (1. Teil): … und was dann? weiterlesen